2011

Jahresrückblick über die Ereignisse rund um die KWON Kampfkunstschule


Prüfung und Weihnachtsfeier im Taekwondo

10. Dezember 2011 | Weihnachtsfeier

Am Samstag, den 10. Dezember, konnten wir unser erfolgreiches Taekwon-Do Jahr mit einer gemütlichen Weihnachtsfeier bei "DA GINO" ausklingen lassen. Vorher mussten jedoch noch einige Prüflingen bangen und nach einem schweißtreibenden Lehrgang ihr Können unter Beweis stellen. Die höchste Kinderprüfung legte an diesem Tage Tim Kvitkovski ab, der sich mit seinen Leistungen den Blaugurt, 4. KUP, verdiente. Damit ist Tim der höchstgraduierteste Kinderschüler in Ingolstadt. Sein Vater Dmitrij legte trotz Fußverletzung an diesem Tag die höchte Prüfung ab, zum Rotgurt, 2. KUP. Nachdem das geschafft war und alle Ihr verdientes Essen bei Gino genossen hatten, konnte unser Michael Müller mit einem Beamer-Vortrag über das vergangene Taekwon-Do Jahr in Ingolstadt begeistern. Michael zeigte die Highlights des gemeinsam erlebten unterhaltsam in Bildern auf und machte Lust auf neue Abenteuer im kommenden Jahr! Vielen Dank an Michael und alle fleissigen Mitglieder!

12. November 2011 | Bundesturnier

Fast 700 Teilnehmer folgten der Einladung des Chiemgauer Schulleiters Thomas Könnecke zum Bundesturnier der Farbgurte nach Traunreut. Darunter befanden sich auch 7 Teilnehmer aus Ingolstadt. Dabei konnte sich Manuela Schwarze und ihr Sohnemann Daniel "Dani" Sarmiento-Schwarze erfolgreich platzieren. Manuela errang in der Klasse der Gelbgurt-Damen ü40 jeweils den dritten Platz in den Disziplinen Hyong (Formenlauf) und Bruchtest. Dani konnte sich den dritten Platz bei den Gelbgurt Jungs bis 9 Jahre im Bruchtest sichern. Auch die anderen Ingolstädter Starter konnten mit guter Leistung aufwarten, auch wenn es zu keinem Platz auf dem Treppchen gereicht hat. Danke deshalb auch an Mario, Tim, Robin, Rudi und Dmitrij für die Teilnahme! Insgesamt kann man für die von Thomas Könnecke einwandfrei organisierte und von Martin Eichhorn (6. DAN aus Freising) geleitete Veranstaltung nur lobende Worte finden. Verpflegungsteams sorgten dafür, dass den Teilnehmern und Kampfrichtern nicht die Kraft ausging und die stramme Ablauforganisation ließ die große Veranstaltung reibungslos und ohne Zeitverluste ablaufen, was bei Events dieser Größenordnung ein wesentliches Kriterium für die Zufriedenheit aller Anwesenden darstellt. Bemerkenswert waren auch der Besuch und die Anerkennung durch den Bundesverkehrsminister Ramsauer, der dem Bundesturnier einen würdigen offiziellen Charakter verlieh. Gratulation für die gelungene Veranstaltung nach Traunreut!
Bundesturnier im Taekwondo

6. November 2011 | Kolpinghaus

Taekwondo Vorführungen im Kolpinghaus
am Sonntag, den 6. November 2011, veranstaltet das Ingolstädter Szene-Magazin "Megazin" eine Beauty- & Wellness Messe im Kolpinghaus. Wir wurden eingeladen, in zwei Auftritten unser Können auf der historisch angehauchten Bühne zu zeigen. Dank unserer fleissigen Mitglieder, denen auch am Sonntag keine Mühe für das Taekwon-Do zuviel war, gelang uns dies auch zur Freude aller Beteiligten und Zuschauer sehr gut.

16. Oktober 2011 | Gürtelprüfungen

Am Sonntag, den 16. Oktober stand wieder einmal eine große Gürtelprüfung ins Haus, diesmal ging es bei fast allen der insgesamt 26 Prüflinge um eine neue Gurtfarbe! Da sich jeder Prüfling sehr gut vorbereitet hatte, gab es keine "bösen" Überraschungen an dem Tag und jeder konnte verdient seinen neuen Gurtgrad mit nach Hause nehmen. Die Taekwon-Do Schule Ingolstadt hat seit diesem Tag alle Gurtfarben komplett vertreten, da Lisa Nerb und Michael Müller erfolgreich ihre Prüfung zum Rotgurt ablegen konnten. Die dazu erforderlichen anspruchsvollen Aufgaben (Chung-Mu Hyong und Gwan-Gae Hyong, Ilbo Taeryon, Chayu Taeryon gegen zwei Angreifer, Bruchtest 540° Fersetechnik sowie Bruchtest Tora Yopchagi "Jump-Backkick") erfüllten sie ohne Schwierigkeiten mit Bravour! Allen Prüflingen sei hiermit noch einmal herzlich gratuliert!
Bruchtest im Taekwondo

1.-3. Oktober 2011 | Seminar in Arrach

Am verlängerten Wochenende vom 1.-3. Oktober 2011 fanden sich die Schulen Ingolstadt, Traunreut/ Traunstein und Zorneding zum zweiten Mal in der Ferienanlage am See in Arrach zu einem Seminarwochenende ein. Die ca. 30 angereisten Lernwilligen ließen sich von den drei Meistern Claus Moos, Sebastian Pitsch und Thomas Könnecke in verschiedenen Aspekten der Kunst unterrichten. In insgesamt 5 großen Trainingseinheiten, wurden Hyongs, Selbstverteidigung, Kombinationen und Stretching vertieft. Da uns der Wettergott gewogen war, konnten zwei Einheiten bei strahlendem Sonnenschein vor der wunderschönen Seekulisse stattfinden. Abends fand sich noch die Gelegenheit, nach dem Abendessen zusammenzusitzen und neue Freundschaften zu knüpfen. Da die drei Meister erst Tags zuvor aus Korea zurückkamen, gabs am Samstag Abend zudem einen kleinen Bildvortrag über die Reise.

KOREAREISE

Taekwondo Vorführungen im Kolpinghaus
m September 2011 reiste eine 39-köpfige Delegation mit Großmeister Kwon, Jae-Hwa nach Südkorea. Während die Zeit in der Hafenstaft Pusan für den Besuch von Taekwon-Do Schulen und für Vorführungen genutzt wurde, durften in der Landeshauptstadt Seoul bekannte Sehenswürdigkeiten bestaunt werden.

15. September 2011 | Citicon

11. September 2011 | Kornwestheim

an diesem Tag ist der Ingolstädter Meister Claus Moos zusammen mit seinen Kollegen aus Zorneding und Chiemgau in die Schwabenmetropole gereist, um Gerd Göres (6. DAN) bei der Eröffnung seiner zweiten Schule die Ehre zu erweisen. Neben der Lehrgangsteilnahme bestritt das Trio zusammen mit den anderen angereisten Meistern den Schwarzgurt-Vorführungsteil. Daneben gab es noch Schulvor­führungen von Mannheim, Stuttgart-Zentrum, Heidelberg und Zürich zu bewundern.
Taekwondo Vorführungen im Kolpinghaus

Bürgerfest 2011

diese Jahr hatten wir das erste mal die Gelegenheit, unsere Schule auf dem 3-tägigen Ingolstädter Bürgerfest vorzustellen. In vier Auftritten auf der Bühne des Rock´n´Roll Casinos in der Theresienstraße konnten wir den Ingolstädtern mit kurzweiligen und durchweg sehr guten Vorführungen unser Taekwon-Do näherbringen. Die Resonanz auf unsere Auftritte während und auch im Anschluss an die Demonstrationen war sehr gut, denn die Freude und Begeisterung der Vorführenden sprang auf das Publikum über! Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer!

25. Juni 2011 | 3. Sommerfest

Das Ingolstädter Taekwon-Do Sommerfest konnten wir 2011 zum dritten Mal in Folge feiern und es war auch dieses Mal für uns eine beeindruckende Zusammenkunft von Taekwon-Do Aktiven aus vielen umliegenden Schulen. Zum guten Gelingen dieses Events trug einer entscheidend bei: Gerd Göres, 6. DAN aus Stuttgart.
Seminar in Arrach

8.-10. April 2011 | Trainingslager Arrach

vom 8.-10. April veranstalteten die Schulen Zorneding, Chiemgau und Ingolstadt ein Seminarwochende im bayrischen Wald mit dem Ziel, bestimmte Themen aus dem Taekwon-Do zu vertiefen. Dazu gehörten der 1-, 2-, und 3-Schrittkampf und Freikampf (Ilbo, Ibo, Sambo und Chayu Taeryon, Sebastian Pitsch), Selbstverteidigung (Hosinsul, Thomas Könnecke) und Hyong in der Anwendung (Hyong Hae Sul, Claus Moos). Den ca. 50 Teilnehmern wurden also Aspekte des Taekwon-Do aufgezeigt, wie sie in dieser Tiefe im normalen Unterricht nicht behandelt werden können. Nicht zuletzt wegen des guten Wetters und der überaus schön gelegenen Ferienhausanlage kam richtig gute Stimmung auf bei den Beteiligten, so dass noch vor Ort der Ruf nach einer Wiederholung aufkam. Ein Datum war gleich gefunden, das nächste Seminarwochenende ist für das verlängerte Wochenende vom 1.-3. Oktober geplant!

26. März 2011 | 15 Jahre Neumarkt

Am Samstag, den 26. März 2011 lud Mehdi Zogaj nach Neumarkt ein, um das 15-jährige Schuljubiläum im Kreise seiner Schulleiterkollegen und Schüler zu feiern. Für die Veranstaltungsleiter konnte er einen hochdekorierten Großmeister der ersten Stunde gewinnen, Sabumnim Ralph Peter (7. DAN) aus Wiesbaden. In zwei Lehrgängen wurde den Aktiven wieder so einiges abverlangt. Jeder, der Ralph Peter und sein Faible für ausgiebiges extremes Stretching kennt, kann sich in etwa vorstellen, was der Autor damit meint. Auch mit Kicktechniken und Sprüngen wurde selbstverständlich nicht gespart. Es war wieder besonders beeindruckend, einen Großmeister jenseits der 50 zu erleben, der selbst alle Bewegungen vormachte und das wohl auch technisch noch wesentlich hochwertiger, als es ihm die teils halb so jungen Schulleiter dann nachmachen konnten. Das zeigt immer besonders deutlich, auf welcher Strecke des Weges man sich selbst befindet. Als sich dann schließlich der Neumarkter Bürgermeister nebst Gattin in der Turnhalle einfand, wurde ihm und den fast 100 Zuschauern eine von Meister Zogaj sehr schön choreographierte Vorführung der Schulen Neumarkt und Lauf gezeigt, bevor die Schwarzgurte und Schulleiter dran waren, ihre Fähigkeiten in Einzelvorführungen zu demonstrieren. Hier waren sehr schöne Aktionen zu sehen, die erkennen ließen, auf welchem hohen Niveau das Taekwon-Do in Deutschland mittlerweile betrieben wird. Den Abschluss bildete schließlich die facettenreiche Vorführung des Ausrichters Mehdi Zogaj mit blind ausgeführtem 540° Sprungferse-Bruchtest, Fingerspitzenstoß auf Ytong-Stein plus Dachziegel und "Tymio Tora Yopchagi" (Jump Backkick) auf 4 Bretter. Eine gelungene Veranstaltung zum "15. Geburtstag", zu dem die Ingolstädter Schule noch einmal herzlich gratuliert!
Jubiläum im Taekwondo Center Neumarkt

6. März 2011 | offizielle Schuleröffnung

Kwon Jae Hwa mit Claus Moos bei der Schuleröffnung 2011
Am 6. März 2011 war es schließlich soweit: Großmeister Kwon, Jae-Hwa persönlich kam nach Ingolstadt, um die neue Schule offiziell zu eröffnen. Zahlreiche Schulleiter und Gäste waren mit dabei und bereiteten uns einen unvergesslichen Tag. Die offizielle Begrüßung durch die Stadt übernahm der jetzige Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel. Im Jahr darauf kam der Großmeister ein weiteres mal in unsere Schule. Er war beeindruckt von der Resonanz und Gastfreundschaft in Ingolstadt.

29. Januar 2011 | Selbstverteidigung

Am Samstag, den 29. Januar hatte wir die besondere Freude, Herrn Thomas Könnecke, IV. DAN und Leiter der Schulen Traunreut und Traunstein, bei uns begrüßen zu dürfen. Der geschätzte Schulleiter kam nach Ingolstadt, um etwa 25 Aktive, darunter auch zwei Schulleiter des Taekwon-Do Zentrums Pfaffenhofen, einen tieferen Einblick in die Methodik der Taekwon-Do Selbstverteidigungstechniken zu geben. Schwerpunktmäßig wurde hierbei auf die Hebeltechniken (Befreiung aus Haltepositionen, Fixieren eines Gegners) eingegangen aber auch die Theorie der Selbstverteidigung (Schrecksekunde, etc.) wurde behandelt. DIe Teilnehmer dieses Selbstverteidigungskurses hatte viel Gelegenheit, das Gelernte sogleich mit dem Übungspartner auszuprobieren. Der Lehrgangsleiter schaute den Aktiven dabei genau über die Schulter, so dass jeder mit dem Gefühl "das klappt ja tatsächlich!" zufrieden den Heimweg antreten konnte.
Taekwondo Selbstverteidigung Lehrgang