KWON
Kampfkunstschule

Mitgliedschaft

Vertragsbedingungen Stand: 25. Mai 2021

§1 Trainingsbetrieb

(I) Das Trainingsangebot richtet sich nach dem aktuellen Stundenplan und dem vereinbarten Tarif.

(II) Der Schulungsbetrieb findet an 52 Wochen im Jahr ohne Ferien­unter­brech­ung statt.

(III) An Feiertagen findet regelmäßig eine Stunde für Erwachsene und Jugendliche statt. Dies ist eine freiwillige Leistung der KWON Kampfkunstschule. Feiertags­trainings werden gesondert angekündigt.

(IV) Bei einer vorübergehenden Schließung der Schule aufgrund höherer Gewalt (zB "Lockdown") stellen wir als Ersatz zum Hallenunterricht ein geeignetes Trainingsangebot "online" (zB Zoom) zur Verfügung. Hinzu kommen im Rahmen der rechtlichen, technischen und zeitlichen Möglichkeiten weitere Maßnahmen wie: Outdoor Training, online Einzelcoachings, Themenkurse und Offline Inhalte (Videos und Tutorials).

§2 Trainingsbekleidung

(I) Während des traditionellen Kampfkunst Trainings ist grundsätzlich der weiße KWON Anzug mit dem von der Schulleitung anerkannten Gürtel zu tragen, um ein einheitliches Gesamtbild zu wahren.

(II) In den Sommermonaten Mai bis einschl. August ist auch das Tragen eines Tshirts statt der KWON Trainingsjacke möglich. Das Tshirt sollte dabei einfarbig und ohne Aufdruck sein.

(III) Zu speziellen Anlässen und Sondertrainings (zB functional stretch, Akrobatik) entfällt die Kleidungs­ordnung aus Abs I und II komplett.

§3 Mitgliedsbeitrag

(I) Der Beitrag wird im Turnus von vier Kalenderwochen abgebucht.

(II) Als Zahlungsmittel steht in unserer Schule ausschließlich der Lastschrifteinzug zur Verfügung. Die Mitgliedschaft setzt also eine gültige Kontoverbindung voraus.

(III) Rücklastschriften infolge unzureichender Deckung werden dem Kontoinhaber nebst Rücklast- und Bearbeitungsgebühr in Höhe von pauschal 10€ in Rechnung gestellt werden.

(IV) Bei einer vorübergehenden Schließung der Schule aufgrund höherer Gewalt (zB "Lockdown") stellen wir ein adäquates Alternativangebot zur Verfügung, siehe oben §1 Abs. 4. Die Pflicht zur Beitragszahlung bleibt daher unberührt.

§4 Bürodienstleister

(I) Die KWON Kampfkunstschule vergibt das Management der Buchhaltung (Vertragswesen, Beitragseinzüge) an einen externen Bürodienstleister.

(II) Für diesbezügliche Anfragen erreichen Sie den Bürodienstleister direkt per Email an buchhaltung@kwon-in.de

§5 Kündigung der Mitgliedschaft

(I) Die Kündigung bedarf der Schriftform. Eine Email an 
buchhaltung@kwon-in.de
 genügt der Form.

(II) Die Kündigungsfrist beträgt 4 Kalenderwochen zum Ende der Laufzeit. Ist nichts anderes vereinbart, beträgt die Laufzeit ein Jahr.

(III) Erfolgt keine fristgerechte Kündigung, verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch um 12 Kalenderwochen.

§6 Beitragsfreistellung

(I) Beitrags­freistellungen sind auf Antrag möglich, wenn einer der in Abs. II genannten Hinderungs­gründe einen Trainingsbesuch für mehr als vier zusammenhängende Kalender­wochen unmöglich macht.

(1) Folgende Hinderungsgründe erkennen wir bei Vorlage des entsprechenden Nachweises an:

  • reisebedingte Abwesenheit des Mitglieds (Buchungsbestätigung)
  • Krankheit/ Verletzung (Attest)
  • Schwangerschaft
  • Kur, Krankenhaus, Rehaaufenthalt (Attest)

(2) Eine Beitragsfreistellung aus anderen als den oben genannten Gründen ist grundsätzlich nicht möglich. Insbesondere ist kein pauschales Aussetzen "über die Ferien" möglich, da diese Kulanz­regelung nur tatsächliche Hinderungsgründe in der Person des Mitglieds abdeckt.

(3) Der Antrag auf Freistellung muss schriftlich erfolgen. Die Form ist auch mit einer Email an freistellung@kwon-in.de gewahrt.

Es ist dabei der Grund des Abwesenheit zu benennen. Der entsprechende Nachweis ist beizufügen, damit der Antrag bearbeitet werden kann.

Weiterhin muss der Zeitraum der Freistellung mit Benennung der Kalenderwochen bestimmt werden. Für eine Unterbrechung der Mitgliedschaft "auf unbestimmte Zeit" gelten die Regeln der Kündigung, siehe §5.

(II) Die Beitragsfreistellung kann frühestens ab der nächsten Kalenderwoche nach Eingang der Benachrichtigung erfolgen. Rückwirkende Beitrags­freistellung sind ausnahmslos nicht möglich.

(III) Der Zeitraum der Beitragsfreistellung wird bei der nächsten Abbuchung entsprechend berücksichtigt. Wurde für diesen Zeitraum bereits ein Beitrag entrichtet, erfolgt eine Rückbuchung umgehend nach Prüfung des Freistellungsantrags.

§7 Haftung und Verhaltensregeln

(I) Jeder Teilnehmer unterliegt der Haus- bzw. der Trainingsordnung sowie dem Hygienekonzept.

(II) Für mitgebrachte Kleidung, Wertgegenstände und Geld wird keine Haftung übernommen.

(III) Selbstverschuldete Sachbeschädigung in der Übungshalle oder in den Umkleideräumen werden auf Kosten des Verursachers behoben.

(IV) Unkameradschaftliches Verhalten gegenüber den anderen Mitgliedern oder der Trainingsleitung sowie Verstöße gegen die Regeln des Anstandes können die sofortige Kündigung der Mitgliedschaft seitens KWON zur Folge haben.

§8 Prüfungsgebühren

(I) Für Prüfungen, die zum Erreichen des nächsten Gürtelgrades führen, fällt eine Prüfungsgebühr an.

(II) Die Gebühren sind wie folgt gestaffelt:

Leistungstests Kinder: 20€

9.-6. Kup 30€ | 5.-2. Kup 40€ | 1. Kup 50€
I. DAN 100€ | II. DAN 150€ | III. DAN 200€

(III) Die Prüfungsgebühren werden per Lastschrift nach bestandener Prüfung eingezogen. Eine nicht bestandene Prüfung wird nicht berechnet.

§8a Graduierungssystem, Gasttraining und Schulwechsel

(I) Auswärtige Kampfsportler/innen zu Besuch in Ingolstadt sind uns jederzeit willkommen. Wir freuen uns über Gäste!

(1) Taekwondo und Karate Trainerende können zum Gasttraining den Anzug und Gurt ihrer Schule tragen und werden gemäß Ihrer Graduierung eingegliedert.

(2) Kampfsportler aus anderen Kampfkünsten bitten wir, das Training in normaler Sportbekleidung oder mit weißem Gurt zu besuchen. 

(II) Bei der Anmeldung bereits aktiver Kampfsportler/innen in der KWON Kampfkunstschule gilt folgende Graduierungsregel:

(1) Sportler/innen aus Taekwondo Schulen, die unserem Dachverband Traditional Taekwon-Do Centers e.V. angehören, können das Training sofort mit der Graduierung ihrer Heimatschule fortsetzen. Dasselbe gilt, wenn der Schulleiter der Heimatschule direkter Schüler von Großmeister Kwon, Jae-Hwa ist und seine aktuelle Graduierung von diesem persönlich erhalten hat.

(2) Kampfsportler aus anderen Kampfkünsten oder Taekwondo Schulen, die nicht unter §8a II, Satz 1 fallen, beginnen den Unterricht mit dem Weißgurt. Die endgültige Graduierung wird dann nach einer angemessenen Übertrittsphase im Wege einer Anerkennungsprüfung festgelegt.

§9 Schutz der Mitgliederdaten nach Art. 13 DSGVO

(I) Zum Zwecke der Vertragsdurchführung werden folgende personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und gespeichert:
Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, Telefon, Emailadresse, Bankverbindung, Eintrittsdatum, Prüfungsdaten

(II) Vorgenannte Daten werden unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen gespeichert und nur vom Vertragspartner und dem bestellten Buchhaltungsbüro gemäß §4 eingesehen. Es wird versichert, dass die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung der vorgenannten Daten nur insoweit erfolgt, als es zur ordnungsgemäßen Durchführung des Vertragsverhältnisses erforderlich ist.

(III) Jedes Mitglied hat das Recht, die Einwilligung zur Datenverarbeitung jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Weiterhin steht jedem Mitglied das Recht zu, Auskunft über Inhalt und Umfang der Datenerhebung zu verlangen. Etwaige Anfragen sind an folgenden Kontakt zu richten: KWON Kampfkunstschule, Claus Moos, Regensburger Straße 145, 85055 Ingolstadt bzw. an [datenschutz@kwon-in.de]