2010

Jahresrückblick über die Ereignisse rund um die KWON Kampfkunstschule


12. Dezember 2010 | Lehrgang

Am Sonntag, den 12. Dezember, hatten wir endlich wieder einmal die schöne Gelegenheit, eine kleine Veranstaltung bei uns zu bestreiten. Dieser Tag stand offiziell unter dem Motto "Weihnachtsfeier", die schließlich auch am Abend in der Pizzeria "Ginelli" stattfinden sollte. Doch vor der Feier musste noch so mancher Tropfen Schweiß fließen, getreu dem Taekwon-Do-Gesetz "keine Feier ohne Training". So fanden sich am Nachmittag zahlreiche Aktive in der Taekwon-Do Schule ein, um an einem Weihnachtslehrgang mit Herrn Sebastian Pitsch teilzunehmen, seines Zeichens Schulleiter des Taekwon-Do Centers Zorneding und Träger des 4. DAN. Wie immer erfüllte er seine Aufgabe bravourös und forderte die Aktiven in technischer und konditioneller Hinsicht alles ab. Es folgten eine Reihe von Gürtelprüfungen, die der Meister aus München in seiner gewohnt sympathischen und verständigen Art abnahm. Die Ingolstädter Prüflinge schlugen sich in allen Disziplinen wacker, so dass jeder von Ihnen den angestrebten Gurtgrad erreichte. Die höchste Prüfung an diesem Tag legten Dmitrij Kvitkovskij und Michael Müller ab, beide konnte in die Riege der Blaugurte (4. KUP) aufsteigen. Am Ende der Taekwon-Do Veranstaltung freuten sich alle Teilnehmer auf das gemeinsame Abendessen, an obigem Gruppenfoto der Prüflinge lässt sich erkennen, wie anstrengend das Training war... Sogar die Fotokameras schwitzten. Da wir das neue Jahr so fleissig beginnen wollen, wie dieses Jahr endete, konnten wir den ebenfalls als Gast anwesenden Schulleiter aus Traunreut/ Traunstein, Herr Thomas Könnecke, 4. DAN, dafür gewinnen, einen Lehrgang zum Thema Selbstverteidigung (HOSINSUL) bei uns abzuhalten.

Städteturnier Fürth

Suleyman Peker und Mehdi Zogaj (beide 5. DAN) luden befreundete Schulen für ein Hyong-Städteturnier in das Taekwon-Do Center Fürth ein. Insgesamt über 80 Kinder und Erwachsene aus den Schulen Fürth, Neumarkt, Lauf, Volkach, Eckental, Neuburg und Ingolstadt konnten sich ihrer Konkurrenz in den jeweiligen Gurtgraden stellen. Zur Auflockerung gabe es Zwischendurch Vorführungen der einzelnen Schulen zu Bewundern. Die Ingolstädter Schule konnte mit einem ersten Platz für Dennis Hartmann bei den Schwarzgurten 2. DAN (Chung-Jang-Hyong, Nr. 14.) die höchste Platzierung mit nach Hause nehmen. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Bundeslehrgang in Heidelberg


Lehrgänge mit Meister Kwon Jae-Hwa

Meister Kwon war wieder einmal in Deutschland zu Besuch, um Lehrgänge und DAN-Prüfungen abzuhalten. Die Reise führte ihn diesmal nach Neumarkt, Zorneding, Gräfelfing, Mannheim und Weilburg. Mit im Gepäck hatte er wieder eindrucksvolle Kombinationen und Übungen, die er vielen hundert begeisterten Schülergraden und Schwarzgurten auf seiner Reise vermittelte. Am eindrucksvollsten war die Veranstaltung in Gräfelfing, zu der rund 700 Gäste angereist waren. Dem dortigen Schulleiter Peter Horger (5. DAN) war es gelungen, eine bestens organisierte Veranstaltung auf die Beine zu stellen, die man durchaus als einzigartig bezeichnen kann: Meister Kwon hielt einen Lehrgangs eigens für Teilnehmer ab 45 Lebensjahren ab, um dem Jubiläumsjahr 2010 (45 Jahre Taekwon-Do in Europa) in besonderer Weise gerecht zu werden. Anschließend stand ein großer Schwarzgurtlehrgang auf dem Programm, in dem der 73-jährige Taekwon-Do Großmeister die neuesten Technikkombinationen zum besten gab. Meister Kwon präsentierte sich in bester Verfassung und scheute sich nicht, dies während der Lehrgänge dem staunenden Publikum zu demonstrieren.

das erste Training in den neuen Räumen


Das erste Training in der Schule fand am 13. September 2010 unter der Leitung von Claus Moos statt. Die Renovierungsarbeiten liefen bis zur letzten Minute. Es gab ja einiges zu tun: ein komplett neuer Sanitärbereich wurde eingebaut, neue Stromleitungen, Oberböden und eine große Spiegelwand wurden installiert. Nachdem auch alle Wände frisch gestrichen waren, galt es nur noch den Mattenboden auszulegen.

Trainingslager in Kroatien

Der Regensburger Schulleiter und Großmeister Adolfo Krunes (5. DAN) organisierte auch in diesem Jahr wieder ein Trainingslager in Pakostane (Kroatien), zu dem er Schulen aus ganz Deutschland einlud. Rund 150 Taekwon-Do Aktive (darunter 16 Schulleiter!) kamen so in den Genuß, eine Woche lang von namhaften Großmeistern des traditionellen Taekwon-Do unterrichtet zu werden. Gerd Göres (Stuttgart), Werner Meule (Ulm), Thomas Weiß und Jürgen Sammler (Köln und Bonn) und Joachim Reinhardt (Kempten), allesamt Träger des 6. DAN, sowie der Organisator selbst zündeten an sechs Lehrgangstagen ein wahres Technikfeuerwerk, denn jeder Lehrgangsleiter konnte seinen persönlichen Stil voll zur Geltung bringen. Am vorletzten Tag gab es als Highlight für alle Beteiligten eine große Gala in dem Freiluft-Theater der Club-Anlage, die von vielen Gästen besucht wurde. Dass der Taekwon-Do Gedanke "der Starke hilft dem Schwachen" nicht nur ein bloßes Lippenbekenntnis ist, bewies die Charity-Spendenaktion, die im Zuge der Gala stattfand. Aktive und Zuschauer spendeten für einen bedürtigen Jungen, der an Muskelschwund leidet, so dass am Ende knapp 2000 Euro unter tosendem Beifall überreicht werden konnten. Das Trainingslager war nicht zuletzt wegen der imposanten Gala ein unvergessliches Erlebnis, die naturbelassene Anlage, das gute Wetter und das Meer sowie die ausgezeichnete Stimmung unter den Beteiligten, taten ihr Übriges. Bemerkenswert war wieder einmal das familiäre Miteinander der Aktiven. Schüler, Schulleiter und Großmeister verlebten somit eine sehr harmonische Woche mit Sonne, Sand und abwechlungsreichen Taekwon-Do Übungen.

Vorführung im Westpark

Wir hatten die schöne Gelegenheit, uns am Familientag im Westpark mit zwei Vorführungen bekannt zu machen. Die Veranstaltung wurde vom iz REGIONAL/Ingolstädter Anzeiger zum ersten mal in dieser Form abgehalten und war gut besucht. Viele Attraktionen waren zu bewundern, u.a. der größte Obstkuchen der Welt. Im Mitgliederbereich findet Ihr einige Fotos von unseren Auftritten.

17. Juli 2010 | Taekwon-Do Sommerfest

Am 17. Juli 2010 haben wir zum zweiten Mal ein überregionales Sommerfest ausgerichtet, zu dem Schulleiter und Schüler aus Bad Tölz, Stuttgart, Kempten, Ulm, Regensburg, Garmisch-Patenkirchen, München-Ost, Fürstenfeldbruck, Zorneding, Freising, Forchheim, Neuburg, Pfaffenhofen und natürlich Ingolstadt kamen. Die Gesamtleitung der Veranstaltung übernahm der allseits geschätzte und charismatische Großmeister Hans Kaiser aus Bad Tölz, 6. DAN, der das Training mit einem Lehrgang für alle Gurtfarben eröffnete. Nach rund einer Stunde interessanter Kombinationen und Techniken durften wir die flotte Ingolstädter Stadträtin Frau Christina Braun begrüßen, die einige lobende Worte an die angereisten Taekwon-Do Sportler richtete. Es folgte eine kurzweilige Schulvorführung der Ingolstädter, die aus einer choreographierten Hyongstaffel mit Bruchtests sowie mehreren Einzelvorführungen bestand. Im zweiten Teil der Veranstaltung wurden die einzelnen Gurtfarben auf die anwesenden Großmeister aufgeteilt: Gerd Göres, 6. DAN aus Stuttgart, gab den Lehrgang für die Rotgurte, Werner Meule, 6. DAN aus Ulm, unterichtete an diesem Tag die Blaugurte, Joachim Reinhardt, 6. DAN aus Kempten, hatte die Grüngurte unter sich und Adolfo Krunes, 5. DAN aus Regensburg, widmete sich den Weiß- und Gelbgurten. Philipp Fuchs, 3. DAN aus München-Ost, konnte die Kindern für sich begeistern. Es ist fast unnötig zu erwähnen, dass die Großmeister mit ihrem großen Erfahrungsschatz und Technikreichtum die Teilnehmer allesamt für sich gewinnen konnten. So waren nur positive Resonanzen zu vernehmen und Hans Kaiser konnte den Sommerlehrgang mit einem kurzen Abschluß für alle zufrieden beenden. Im Anschluß fanden sich noch viele Lehrgangsteilnehmer in der Sportgaststätte des TSV Nord ein oder versorgten sich beim mobilen Dönerstand "Ala Turka" oder an den Verpflegungsstationen, die von der Ingolstädter Schule aufgebaut wurden. Vielen Dank an die geschätzten Großmeister und die angereisten Gäste, die die Veranstaltung so erfolgreich und harmonisch gestalteten. Einen besonderen Dank aber auch an die fleissigen Helfer aus den Organisationsteams, die sich so hervorragend um Gäste und Zuschauer gekümmert haben!
SF003
SF014
SF018
SF019
SF027
SF030
SF041
SF042
SF069
SF071
SF078
SF098
SF107
SF108
SF109
SF113
SF114
SF124

Trainingslager Obertraun

Der Freisinger Schulleiter, Großmeister Martin Eichhorn (6. DAN, 3. v.l.), lud auch in diesem Jahr wieder zu einem Trainingslager nach Obertraun im Salzburger Land ein. Seiner Einladung folgten (von links nach rechts) Philipp Fuchs (München-Ost und Kufstein), Thomas Könnecke (Traunreut und Traunstein), die Großmeister Toni Hanfstengel (Holzkirchen) und Joachin Reinhardt (Kempten) sowie Claus Moos (Ingolstadt und Hepberg) und Christian Gugel (Eckental). Die Schulleiter wurden insgesamt von etwa 130 Schülern begleitet. An drei Trainingstagen waren etliche Einheiten zu bewältigen, beginnend mit dem Frühtraining um 6.30 Uhr. Jeder der angereisten Schulleiter trainierte abwechselnd die einzelnen Gurtfarben, so daß die Teilnehmer viele unterschiedliche Trainingmethoden und Techniken kennenlernen konnten. Das Trainingslager fand mit einer Vorführung aller Aktiven ihr gelungenes Ende. Vielen Dank noch einmal an Herrn Großmeister Eichhorn für dieses großartig durchgeführte und organisierte Trainingslager!

Gürtelprüfungen in Hepberg

37 Hepberger Schüler sind am Samstag angetreten, um einen weiteren Schritt Richtung Schwarzgurt zu gehen. Leicht wurde es dabei jedoch niemandem gemacht: den Augen des aus München-Zorneding angereisten Prüfers Herrn Sebastian Pitsch (4. DAN) entging nicht der kleinste Fehler! Er nahm dies jedoch nicht zum Anlaß, den einzelnen Prüfling gleich scheitern zu lassen: Vielmehr konnte der erfahrene Münchner Schulleiter und Sportwissenschaftler mit gezielten Hilfestellungen und Tipps korrigierend eingreifen und so jedem Angetretenen zum Erfolg verhelfen!Neben der eigentlichen Prüfung gab Herr Pitsch noch einen Kinder- und einen Erwachsenenlehrgang, in denen er einige sehr interessante Aspekte des Taekwon-Do abwechslungsreich behandelte. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle! Am Ende durften sich dann 20 Kinder und 17 Erwachsene über die nächste Graduierung freuen. Die höchste Kinderprüfung legte dabei der 9-jährige Maksymilian Martinek mit dem 5. KUP (2. Grüngurt) ab. Bei den Erwachsenen wurde erstmals in Hepberg die Farbe blau vergeben und zwar an Lisa Nerb, Peter Martinek, Anett Kriegel und Marko Jankov. Gratulation an alle Prüflinge für die gezeigten Leistungen! Unser Dank gilt auch den Schwarzgurten, die sich als Prüfungsassistenten zur Verfügung gestellt haben: Tobi I. (3. DAN), Jürgen Unterreiner (2. DAN), Veronika Leichtle (2. DAN) und Thomas Erdös (1. DAN). Gefreut haben wir uns auch sehr über die zahlreichen Zuschauer und die tollen mitgebrachten Kuchen, die sich die Sportler nach der Veranstaltung haben schmecken lassen!

Lehrgang in Neuburg

Auf Einladung von Jürgen Schmidt, 4.Dan und Schulleiter aus Neuburg, kamen Herr Großmeister Mehdi Zogaj (5. Dan, Neumarkt und Lauf) und Herr Süleyman Peker (4. Dan, Fürth) in das Neuburger Black Belt Center, um dort am Nachmittag des 1. Mai Lehrgänge abzuhalten. In den Lehrgängen gaben die Meister kurzweilige und schweißtreibende Einblicke in ihr aktuelles Übungsprogramm. Daneben gab es Vorführungen der Schüler aus Fürth, Neumarkt, Lauf, Hepberg und Neuburg sowie der Lehrgangsleiter und anwesenden Meister Jürgen Schmidt und Claus Moos zu sehen. Eine gelungene Veranstaltung, die bei einem gemeinsamen Abendessen in einem benachbarten Sportlokal ihren geselligen Ausklang fand.

Städteturnier Traunreut

Etwa 250 Aktive folgten der Einladung von Thomas Könecke, Schulleiter aus Traunreut und Traunstein und Inhaber des 4. Dan, und kamen aus ganz Bayern nach Traunreut, um sich in den Disziplinen Bruchtest, Hyong und Freikampf zu messen. Die Gesamtleitung der Vernstaltung oblag Großmeister Martin Eichhorn, Träger des 6. Dan. 15 Schulleiter stellten sich darüber hinaus als Kampfrichter zur Verfügung, darüberhinaus zeigten sie im offiziellen Teil der Veranstaltung kurze Vorführungen. Als Ehrengast besuchte der Traunreuter 1. Bürgermeister die Veranstaltung und fand lobende Worte für die Organisation und die Leistungen der Teilnehmer. Die Veranstaltung fand in einer neugebauten Dreifachturnhalle statt und bot ein ausgezeichnetes Ambiente. Von den Startern aus Hepberg gratulieren wir ganz herzlich Dmitrij Kvitkovskij, der sich wie bereits im vergangenen Jahr, den dritten Platz in der Kombidisziplin Hyong und Bruchtest in seiner Klasse (Gelbgurt, Erwachsene, männlich) sicherte!

Neujahrslehrgang

Am Sonntag, den 31. Januar 2010, durften wir die Schulleiter aus Zorneding und Traunreut bei uns begrüßen. Mikko B., Sebastian Pitsch und Thomas Könnecke (alle 4. DAN) kamen dabei mit einigen Schülern zu uns und gaben in Lehrgängen Einblicke in ihr Trainingsprogramm. Darüberhinaus fanden Prüfungen für 26 Hepberger statt, die von Mikko B. (Kinder) und Thomas Könnecke (Erwachsene) in gewohnt professioneller Manier geleitet wurden und für alle Prüflinge erfolgreich verliefen. Unbestrittener Höhepunkt der Veranstaltung war die starke Demonstration von Veronika Leichtle (13. Hyong, Ilbo Taeryon, Reihenbruchtest, 12. Hyong), die nach mehrjähriger Trainingspause wieder Ihren 2. DAN in Empfang nahm. Durch die Mithilfe der Hepberger Taekwondo Aktiven und deren Familien war auch für ein angenehmes Rahmenprogramm gesorgt, so konnten sich die zahlreichen Zuschauer und Sportler an einem reichhaltigen Kuchenbuffet und Kaffee gütlich tun. Die Veranstaltung fand Ihren Abschluß wie so oft beim Hepberger Italiener "Mamma Rosa"

Bei Meister Kwon in Portland

die 4 Meister aus Zorneding, Traunreut und Hepberg waren von 12.-19. Januar 2010 zu einem Trainingsaufenthalt bei Meister Kwon in Portland/ Oregon (USA). Der Großmeister, der wenige Tage zuvor seinen 73. Geburtstag gefeiert hatte, zeigte sich bei bester Laune und energetisch wie eh und je. Mit vielen neue Techniken und Kombinationen forderte er seine deutschen Schüler nach allen Regeln der Kunst. Nach einer anstrengenden aber sehr inspirierenden Woche kehrte die Truppe - bestehend aus Sebastian Pitsch, Mikko B., Thomas Könnecke (4. DAN) und Claus Moos - schließlich erschöpft nach Hause zurück.