2007

Jahresrückblick über die Ereignisse rund um die KWON Kampfkunstschule


9. Juli 2007

das erste Training

Am 9. Juli 2007 schlug mit dem ersten Training die Geburtstunde des KWON MU KWAN Taekwon-Do. Seit diesem Tag unterrichtet Claus Moos nun ohne Pause seine Kampfkunst im Raum Ingolstadt. Ort des ersten Trainings war die schöne Jurahalle in seinem damaligen Wohnort Hepberg. Was als neugegründete Abteilung im örtlichen TSV begann, wurde schon bald zu einem großen Erfolg. Innerhalb kürzester Zeit wuchs die Taekwon-Do Abteilung mit über 90 Mitgliedern zur stärksten Sparte in dem kleinen Sportverein heran. Doch schon nach drei Jahren bot diese kleine, aber feine Halle nicht mehr die geeigneten Möglichkeiten und die Infrastruktur für ein weiteres Wachstum. So fiel im Sommer 2010 die Entscheidung, die KWON Kampfkunstschule in Ingolstadt zu eröffnen.

7. Juli 2007 | offizielle Lehrerlaubnis

Side Logo

Großmeister Kwon, Jae-Hwa erteilt Claus Moos die offizielle Erlaubnis,
in seinem Namen Taekwon-Do unterrichten zu dürfen.


5. Juli 2007 | Ankündigung im DK

Pic1183641711

Pic1183486102 C94b1aff