Skip to main content
3. TIGERRANG
WEIß-GELB

der weiß-gelbe Gurt fordert dem Tigernachwuchs schon einiges ab. Die erste Übungsform Chon-Ji will beherrscht werden, was eine sichere Orientierung in alle 4 Himmelsrichtungen voraussetzt. Es kommt erstmalig das Erfordernis hinzu, ein kindgerechtes Holzbrett mit einem Fußtritt zu zerteilen.

wann?

Seit der letzten Prüfung solltet Ihr mindestens 20 Trainings mitgemacht haben. Die Vorbereitungszeit sollte dabei 3 Monate nicht unterschreiten. Die Trainerinnen und Trainer vor Ort helfen Euch, den geeigneten Termin zu finden!

zum Ablauf
Die Prüfung findet entweder im Unterricht oder an einem größeren Prüfungstag statt. Ihr Kind bekommt dazu eine Einladungskarte mit Datum und Zeit der Prüfung mit nach Hause, damit Sie als Eltern die Möglichkeit haben, sich vom Können und Fortschritt zu überzeugen.
Essentials

Befreiung aus beidarmigem Handgelenksgriff

Befreiung aus einem hohen und tiefen Festhalten der Handgelenke
Verwendung der Prinzipien des Keilblocks beim tiefen Griff (Hechyo Magki) und des Ellbogenschlags (Palkup Taerigi) beim hohen Griff.

Chon Ji Hyong

die erste traditionelle Übungsform im Taekwondo

Chon-Ji bedeutet übersetzt "der Himmel und die Erde". "Chon" ist auch der Name eines großen Vulkansees im Baekdu Gebirge. Die Legende besagt, dass der "himmlische See" die erste Wohnstätte des Begründers von Korea war, dem Volksheiligen Dan-Gun.

(Lehrvideo mit Großmeisterin Sigrid Kraft unten angehängt.)

Partnerübung

1 Kick-1 Kick
kontaktloser, abwechselnder Abtausch von Tritttechniken

Kyekpa | Bruchtest

Fußtritt auf ein Kinderbrett

Technik: Apchagi oder Variation

Theorie

Sabum-nim
Anrede eines Schulleiters ab dem 5. DAN
Bedeutung: Sa (Lehrer) Bum (Vorbild) Nim (höfliche Anrede ähnlich "Herr" oder "Frau")

Kyosa-nim
Anrede für Trainer bis zum 4. DAN

Kyong-Ye
Grüßen, Verbeugen

Si Jak
Start der Übung

Goman
Ende der Übung

Als Training für zu Hause hier nun die erste traditionelle Übungsform im Taekwondo Chon Ji Hyong mit Erklärungen und Übungen vorgestellt durch Großmeisterin Sigrid Kraft des Taekwon-Do Center Dresden.