KWON

Kampfkunstschule

Yoo-Sin

General Kim Yoo-Sin

Black2 F51e16f0

68 Bewegungen

유신

hangul
YooSindiag

庾信

hanja
Yoosin Front Db9f9580

General Kim Yoo-Sin
* 595, † 673 n.Chr.

General Kim, Yoo-Sin ist wohl der berühmteste Kriegsheld aus der Dreikönigsära Koreas. Ihm gelang als Befehlshaber der Silla Streitkräfte im Jahre 668 n. Chr. die Vereinigung der koreanischen Halbinsel zu einem einzigen, großen Königreich. Dieses geeinte Reich unter der Regentschaft Sillas währte zwei Jahrhunderte. Die 68 Bewegungen der Form beziehen sich auf die letzten zwei Ziffern dieser Jahreszahl. Seine politischen Außengrenzen haben noch heute Bestand haben.

Kim Yoo-Sin wurde aufgrund seiner Tapferkeit und seiner Kriegkunst zur Legende.  Seine bis heute andauernde Popularität sorgte in den letzten 1500 Jahren für einige Mythen und Legenden. Fakten und Fiktion sind nach so langer Zeit schwer zu trennen, da sich Folklore und Geschichtsschreibung mit der Zeit vermischten. Dennoch kann man ziemlich sicher sein, dass Kim Yoo-Sin nicht wirklich in einer Höhle von einem Berggott die Geheimnisse des militärischen Erfolges erlernt hat. Auch dass er von drei Nymphgöttinnen vor einem Anschlag auf sein Leben gewarnt wurde, scheint eher unwahrscheinlich - auch wenn diese Episoden in der offiziellen, von der Regierung anerkannten Biografie von Kim, Yoo-Sin enthalten sind. Gleichwohl nutzte Kim erfolgreich Aberglaube und Religion, um seine Untertanen zur Gefolgschaft zu überzeugen.

Kim, Yoo-Sin wurde im Jahre 595 als Mitglied der königlichen Familie im südkoreanischen Königreich Kaya geboren. Das Königreich seines Vaters wurde von Silla annektiert, als Yoo-Sin noch sehr jung war. Seine Familie wurde durch den Verzicht auf das Königreich mit hohen Posten in der Silla Regentschaft bedacht. Kims Jugend bestand aus intensivem Training der Kriegskunst, Reitkunst und Kampfkunst mit den berühmtesten Meistern. Mit 15 Jahren schloss sich Kim, Yoo-Sin dem Hwarang-Orden an, einer ritterlichen Gruppe buddhistischer Krieger, bekannt als "die leuchtenden Ritter der Silla-Dynastie". Die Hwarang waren erfahrene Soldaten, Bogenschützen und Strategen, die ihr Leben den konfuzianischen Prinzipien der Ritterlichkeit widmeten. Jedes Mitglied des Hwarangs befehligte ein Regiment auf dem Schlachtfeld und wurde von der Bevölkerung verehrt und respektiert.

Es dauerte nicht lange, bis Kim, Yoo-Sin von sich Reden machte. In einer frühen Schlacht stellten sich Kims Truppen den Armeen des Königreichs Koguryo entgegen und die Silla-Ritter wurden von einer unaufhaltsamen Welle schreiender Koguryo-Krieger ernsthaft in Bedrängnis gebracht. Als die Niederlage unvermeidbar erschien, erwies sich Yoo-Sin heldenhaft, indem er auf die feindlichen Linien zugaloppierte und mit seinem Pferd über die befestigte Zinnen sprang und in die Mitte des feindlichen Lagers schoss. Dort tötete er die Leibwache des Koguryo-Generals und enthauptete ihn. Kim packte den nun körperlosen Kopf und rannte zurück, während er  Speeren und Pfeilen auswich. Als er zu seinen Truppen zurückkehrte, ließ Kim den abgetrennten Kopf zu Füßen seiner Armee fallen. Dadurch motivierte er seine Truppen so stark, dass es den Silla daraufhin gelang, die nun führerlosen Truppen der Koguryo zu zerschmettern und die Schlacht zu gewinnen.

Mit Geschichten wie diesen überrascht es nicht, dass Kim Yoo-Sin im Alter von 34 Jahren zum Oberbefehlshaber der Silla-Streitkräfte befördert wurde. Bekannt als der "Sieben-Sterne-General", es Kim in dieser Funktion, die koreanische Halbinsel unter einem Banner zu vereinigen. Das Land war zuvor in drei Reiche unterteilt - Silla, Koguryo und Paekche.

Kim schmiedete dazu eine fragile militärische Allianz mit dem riesigen T'ang-Reich, dem heutigen China, und brachte somit die beiden gegnerischen Königreiche Koguryo und Paekche in starke Bedrängnis. Das erste Königreich, gegen das sich Kim erhob, war Paekche. Trotz erbitterten Widerstands (u.a durch General Ge-Baek, siehe 12. Hyong) umzingelte und belagerte Kim im Jahre 661 die Hauptstadt von Paekche. In der folgenden Schlacht wurden der Paekche-König und der Kronprinz aus seiner Burg vertrieben, gefangen genommen und nach China verschifft. Nachdem Paekche bekämpft war, richtete Kim seine Anstrengungen gegen das Koguryo Königreich. Koguryos Armee wurde besiegt, und das einst stolze Königreich wurde aufgeteilt und zwischen dem Silla-Königreich und dem T'ang-Reich aufgeteilt.

Für seine Dienste wurde Kim im Jahre 668 zum Premierminister von Silla ernannt. Er stellte bereits kurz darauf seine Fähigkeiten in dieser Funktion unter Beweis, als er eine Revolte gegen die berühmte Königin Seondeok vereitelte. Nachdem Korea dank Kim Yoo-Sins Fähigkeiten geeint wurde, bahnte sich ein Konflikt mit dem vormals verbündeten T'ang Reich (China) an. Der T'ang-Kaiser unterbreitete Silla das Angebot, eine Provinz des T'ang-Reiches zu werden, was jedoch vehement abgelehnt wurde. T'ang marschierte daraufhin in Korea ein, doch es gelang Kim Yoo-Sin alle militärischen Kräfte des nun geeinten Koreas gegen China zu mobilisieren. Die zahlenmäßig haushoch überlegenen Invasoren konnten dadurch zurückschlagen werden.

Kim Yoo-Sin überlebte den Endsieg gegen das T´ang Reich jedoch nicht. Er starb 673 mitten im Verteidigungskrieg, und erst drei Jahre später gelang es der Silla Armee das T'ang-Imperium ein für alle Mal aus Korea zu vertreiben. Einer seiner Söhne, Kim Won-Sul, war dabei als befehlshabender General beteiligt.

  • Junbi Sogi

    Der unschöne Umstand, dass sich Kim bei den Kämpfen um die Einigung Koreas zu einem großen Reich gegen seine eigenen Landsleute wenden musste, ist in der Ausgangsstellung der Form symbolisiert. Diese Position beschreibt das Ziehen eines Schwertes auf der rechten, also der falschen Seite.

  • ORIGINALFORM 1965

    der original Text aus dem Buch "TAEKWON-DO  – the art of self-defence"
    by Choi, Hong-Hi (erste englische Ausgabe,1965)
    Anm.: der Stand der Hyong im Jahre 1965 ist maßgeblich für die traditionellen Taekwon-Do Stile

  • Schaubild

    13 64050e08
  • Ablauf

    1 seitlich nach oben ausgeführte Befreiungsbewegung mit beiden Ellenbogen in der Reiterstellung
    2 winkelförmiger Fauststoß in der Reiterstellung
    3 winkelförmiger Fauststoß in der Reiterstellung
    4 mittelhoher hakenförmiger Block mit der Handkante in der Reiterstellung
    5 mittelhoher Fauststoß in der Reiterstellung
    6 mittelhoher hakenförmiger Block mit der Handkante in der Reiterstellung
    7 mittelhoher Fauststoß in der Reiterstellung
    8 hoher seitlicher Block mit der Elle in der Gangstellung
    9 kreisförmiger Block mit der Speiche in der Gangstellung
    10 schaufelnder Block mit dem Handballen in der Reiterstellung
    11 mittelhoher Fauststoß in der Reiterstellung
    12 hoher seitlicher Block mit der Elle in der Gangstellung
    13 kreisförmiger Block mit der Speiche in der Gangstellung
    14 schaufelnder Block mit dem Handballen in der Reiterstellung
    15 mittelhoher Fauststoß in der Reiterstellung
    16 hoher hakenförmiger Block mit der hinteren Handkante in der Gangstellung
    17 mittelhoher Fauststoß in der Reiterstellung
    18 hoher hakenförmiger Block mit der hinteren Handkante in der Gangstellung
    19 mittelhoher Fauststoß in der Reiterstellung
    20 druckvoller Block mit den gekreuzten Fäusten in der Gangstellung
    21 nach oben hebender Block mit den gekreuzten Handkanten in der Gangstellung
    22 mittelhoher Fauststoß mit dem hinteren Arm in der Gangstellung
    23 tiefer frontaler Schnapptritt
    24 mittelhoher Fauststoß mit dem hinteren Arm in der Gangstellung
    25 druckvoller Block mit den gekreuzten Fäusten in der Gangstellung
    26 nach oben hebender Block mit den gekreuzten Handkanten in der Gangstellung
    27 mittelhoher Fauststoß mit dem hinteren Arm in der Gangstellung
    28 tiefer frontaler Schnapptritt
    29 mittelhoher Fauststoß mit dem hinteren Arm in der Gangstellung
    30 mittelhoher Schutzblock mit beiden Handkanten in der L-Stellung
    31 mittelhoher Schutzblock mit beiden Handkanten in der L-Stellung
    32 mittelhoher Schutzblock mit beiden Handkanten in der L-Stellung
    33 mittelhoher Schutzblock mit beiden Handkanten in der L-Stellung
    34 hoher Block mit beiden Unterarmen in der Gangstellung
    35 tiefer Block mit der hinteren Elle in der Gangstellung
    36 hoher Block mit beiden Unterarmen in der Gangstellung
    37 tiefer Block mit der hinteren Elle in der Gangstellung
    38 mittelhoher Fauststoß mit dem vorderen Arm in der Gangstellung
    39 hoher Block mit der Handinnenkante in der L-Stellung
    40 geschlossene Vorbereitungsstellung C
    41 umgedrehter Doppelfauststoß in der Gangstellung
    42 umgedrehter Doppelfauststoß in der Gangstellung
    43 mittelhoher Block mit der Speiche in der L-Stellung
    44 mittelhoher Fauststoß mit dem hinteren Arm in der L-Stellung
    45 winkelförmiger Fauststoß in der geschlossenen Stellung
    46 mittelhoher Block mit der Speiche in der L-Stellung
    47 mittelhoher Fauststoß mit dem hinteren Arm in der L-Stellung
    48 winkelförmiger Fauststoß in der geschlossenen Stellung
    49 U-förmiger Fauststoß in der festen Stellung
    50 U-förmiger Fauststoß in der festen Stellung
    51 hoher frontaler Schlag mit dem Faustrücken in der Reiterstellung
    52a wischender Tritt
    52b hoher nach außen ausgeführter Block mit der Elle in der Reiterstellung
    53a wischender Tritt
    53b hoher frontaler Block mit der Elle in der Reiterstellung
    54 horizontaler Schlag mit dem Handrücken in der Reiterstellung
    55 mittelhoher nach innen ausgeführter Blocktritt
    56 mittelhoher seitlicher Durchstichtritt
    57 horizontaler Schlag mit dem Handrücken in der Reiterstellung
    58 mittelhoher nach innen ausgeführter Blocktritt
    59 mittelhoher seitlicher Durchstichtritt
    60 9-förmiger Block in der Reiterstellung
    61 9-förmiger Block in der Reiterstellung
    62 9-förmiger Block in der Reiterstellung
    63 9-förmiger Block in der Reiterstellung
    64 abwärts geführter Schlag mit der vorderen Hammerfaust in der Vertikalstellung
    65 hoher vertikaler Doppelfauststoß in der Gangstellung
    66 hoher vertikaler Doppelfauststoß in der Gangstellung
    67 mittelhoher Schutzblock mit beiden Handkanten in der L-Stellung
    68 mittelhoher Schutzblock mit beiden Handkanten in der L-Stellung
  • neue Techniken in dieser Form

    seitlich nach oben ausgeführte Befreiungsbewegung mit beiden Ellenbogen in der Reiterstellung
    mittelhoher hakenförmiger Block mit der Handkante in der Reiterstellung
    nach oben hebender Block mit den gekreuzten Handkanten in der Gangstellung
    tiefer Block mit der hinteren Elle in der Gangstellung
    hoher Block mit der Handinnenkante in der L-Stellung
    geschlossene Vorbereitungsstellung C
    U-förmiger Fauststoß in der festen Stellung
    wischender Tritt
    hoher nach außen ausgeführter Block mit der Elle in der Reiterstellung
    hoher frontaler Block mit der Elle in der Reiterstellung
    horizontaler Schlag mit der Handinnenkante in der Reiterstellung
    mittelhoher nach innen ausgeführter Blocktritt
    abwärts geführter Schlag mit der vorderen Hammerfaust in der Vertikalstellung
  • alle Techniken dieser Form

    seitlich nach oben ausgeführte Befreiungsbewegung mit beiden Ellenbogen in der Reiterstellung
    winkelförmiger Fauststoß in der Reiterstellung
    mittelhoher hakenförmiger Block mit der Handkante in der Reiterstellung
    mittelhoher Fauststoß in der Reiterstellung
    hoher seitlicher Block mit der Elle in der Gangstellung
    kreisförmiger Block mit der Speiche in der Gangstellung
    schaufelnder Block mit dem Handballen in der Reiterstellung
    hoher hakenförmiger Block mit der hinteren Handkante in der Gangstellung
    druckvoller Block mit den gekreuzten Fäusten in der Gangstellung
    nach oben hebender Block mit den gekreuzten Handkanten in der Gangstellung
    mittelhoher Fauststoß mit dem hinteren Arm in der Gangstellung
    tiefer frontaler Schnapptritt
    mittelhoher Schutzblock mit beiden Handkanten in der L-Stellung
    hoher Block mit beiden Unterarmen in der Gangstellung
    tiefer Block mit der hinteren Elle in der Gangstellung
    mittelhoher Fauststoß mit dem vorderen Arm in der Gangstellung
    hoher Block mit der Handinnenkante in der L-Stellung
    geschlossene Vorbereitungsstellung C
    umgedrehter Doppelfauststoß in der Gangstellung
    mittelhoher Block mit der Speiche in der L-Stellung
    mittelhoher Fauststoß mit dem hinteren Arm in der L-Stellung
    winkelförmiger Fauststoß in der geschlossenen Stellung
    U-förmiger Fauststoß in der festen Stellung
    hoher frontaler Schlag mit dem Faustrücken in der Reiterstellung
    wischender Tritt
    hoher nach außen ausgeführter Block mit der Elle in der Reiterstellung
    hoher frontaler Block mit der Elle in der Reiterstellung
    horizontaler Schlag mit der Handinnenkante in der Reiterstellung
    mittelhoher nach innen ausgeführter Blocktritt
    mittelhoher seitlicher Durchstichtritt
    9-förmiger Block in der Reiterstellung
    abwärts geführter Schlag mit der vorderen Hammerfaust in der Vertikalstellung
    hoher vertikaler Doppelfauststoß in der Gangstellung

praktische Anwendung der Bewegungen

in Videos und Texten werden verschiedenen Anwendungbeispiele für einzelne Bewegungen und ganze Bewegungsstränge dargestellt. Diese werden erst nach Anmeldung sichtbar.
In die Sammlung dieser speziellen und urheberrechtlich relevanten Inhalte ist viel Zeit und Wissen eingeflossen. Wir behalten uns jedoch vor, auch schulfremden Personen den Zugriff auf unseren Mitgliedercontent zu gewähren. Schreiben Sie dazu bitte eine kurze Email an info@kwon-in.de


© 2019 KWON MU KWAN. ALL RIGHTS RESERVED